Aktuelles zur Situation Coronavirus

Wir sind weiterhin für Sie da. Alle unsere Dienstleistungscenter sind zu den üblichen Öffnungszeiten Montag – Freitag 08.30–12.00 Uhr und 13.30–17.00 Uhr für Sie geöffnet.

Wir bitten Sie um telefonische Voranmeldung für einen Termin.

Pro Senectute Infoline 058 591 15 15

Telefonische Auskünfte erhalten sie Montag – Freitag 08.30–12.00 Uhr, 13.30–17.00 Uhr. Rufen Sie uns an und informieren Sie sich über unsere Dienstleistungen. (Bitte beachten Sie: Die Infoline bietet keine medizinische Beratung an. Tarif: Es gelten die Festnetztarife Ihres Anbieters.)

Zur Coronavirus-Impfung im Kanton Zürich haben wir für Sie hier Fragen und Antworten zusammengestellt.

Aktuelle Informationen zu den Angeboten von Pro Senectute Kanton Zürich:

Für alle unsere Angebote und Dienstleistungen besteht ein PSZH Schutzkonzept.

Sehen Sie sich hier das PSZH Schutzkonzept an.

PSZH Kursangebote Sport und Bildung

Aufgrund des aktuellen BAG-Entscheides, stellen wir per sofort alle Aktivitäten im Bereich Sport und Bildung ein. Diese Regelung gilt vorerst bis Ende Februar 2021. Alle Teilnehmer werden so rasch wie möglich informiert.

Kurse der Ortsvertretungen in den Gemeinden

Aufgrund des aktuellen BAG-Entscheides, stellen wir per sofort alle OV-Aktivitäten ein. Diese Regelung gilt vorerst bis Ende Februar 2021. Alle Teilnehmer werden so rasch wie möglich informiert.

Einsätze unserer Freiwilligen in Schulen, Kindergärten und Kitas

Freiwillige können ihrem Engagement nachgehen, wenn sie dies wünschen. Für Erwachsene im Schulbetrieb gilt nach Weisung des Kantons Maskenpflicht, dies gilt auch für Freiwillige «Generationen im Klassenzimmer» bzw. «Senior/innen in der Schule». Orientieren Sie sich darüber hinaus weiterhin am Schutzkonzept Ihrer Schule.

PSZH Besuche und Dienstleistungen in Alters- und Pflegeheimen

Besuche und Dienstleistungen von PSZH-Mitarbeitenden und Freiwilligen in Alters- und Pflegeheimen richten sich nach den Vorgaben und dem jeweiligen Schutzkonzept des entsprechenden Alters- und Pflegeheimes.

Neueste Informationen zu den Empfehlungen des Bundesrates:

Die untenstehende Abbildung zeigt, welche nationalen Massnahmen per 7. Januar 2021 gelten. Beachten Sie: In den Kantonen kann es strengere Regeln geben.

Der Bundesrat fordert die Bevölkerung dringend dazu auf, zu Hause zu bleiben. Die Menschen sollen ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränken sowie auf nicht notwendige Reisen und auf Ausflüge verzichten.

PSZH hält sich weiterhin vollumfänglich an die vom Bundesamt für Gesundheit kommunizierten Verhaltensregeln und Hygienemassnahmen sowie die Empfehlungen der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich. Zu Ihrem eigenen und dem Schutz anderer ist es wichtig, dass diese Verhaltensempfehlungen eingehalten werden.

An dieser Stelle veröffentlicht PSZH fortlaufend wichtige Informationen zur aktuellen Situation und Entwicklung betreffend Coronavirus. Daher bitten wir Sie, die Seite regelmässig zu besuchen.

Sollten Sie über die Informationen hinaus noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das PSZH Dienstleistungscenter in Ihrer Region.

Weitere Downloads vom BAG in verschiedenen Sprachen zum Coronavirus finden sie hier.

© Pro Senectute Kanton Zürich 2021