Pro Senectute Infoline
058 591 15 15
Montag bis Freitag
8:30-12 und 13.30-17 Uhr

Sich und andere schützen

Pro Senectute Kanton Zürich rät allen älteren Menschen, sich konsequent an die Hygienevorschriften des Bundes und die Distanzregel von 1,5 Metern zu halten. Ist dies nicht möglich, soll eine Schutzmaske getragen werden. Ab Montag, 6. Juli 2020 besteht gemäss Bundesratsentscheid im öffentlichen Verkehr schweizweit eine Maskenpflicht.

 

Alle unsere Dienstleistungscenter sind wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie geöffnet. Wir bitten Sie nach Möglichkeit um telefonische Voranmeldung für einen Termin.
Mehr zu unserem Covid Schutzkonzept erfahren sie hier.

Rufen Sie uns an und informieren Sie sich:
Pro Senectute Infoline 058 591 15 15

Empfehlungen zum eigenen Schutz

Das Coronavirus ist ein grosses Gesundheitsrisiko für Seniorinnen und Senioren. Es ist besonders wichtig, sich vor einer Ansteckung zu schützen und die Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG) einzuhalten:

  • Gründlich Hände waschen. So waschen Sie Ihre Hände richtig.
  • Hände schütteln vermeiden.
  • In Papiertaschentuch oder Armbeuge husten und niesen.
  • Abstand halten– Im öffentlichen Raum ist ein Abstand von 1,5 Metern zu wahren. Wenn die Distanz von 1,5 Metern während mehr als 15 Minuten nicht eingehalten werden kann, besteht ein erhebliches Ansteckungsrisiko. Das Tragen von Schutzmasken wird dringend empfohlen, wenn der nötige Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • Ab Montag, 6. Juli 2020 besteht gemäss Bundesratsentscheid im öffentlichen Verkehr schweizweit eine Maskenpflicht.
  • Menschenmengen sind zu meiden.
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln wird das Tragen von Schutzmasken dringend empfohlen. Lassen Sie andere für Sie einkaufen. Zum Beispiel durch AMIGOS – den kostenlosen Heimlieferdienst für Migros-Produkte. Erfahren Sie mehr.
  • Haben Sie Krankheitssymptome wie Husten (trockener Reizhusten), Halsschmerzen, Kurzatmigkeit und/oder Fieber, Fiebergefühl, Muskelschmerzen, dann rufen Sie sofort Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder ein Spital an. Auch am Wochenende. Beschreiben Sie Ihre Symptome und sagen Sie, dass Sie zu den besonders gefährdeten Personen gehören.

Informationen für betreuende Angehörige:

Betreuen Sie selber besonders gefährdete Personen oder führen Sie einen gemeinsamen Haushalt? In diesem Merkblatt des BAG finden Sie nützliche Informationen, die Sie als betreuende Angehörige beachten sollten.

Informationen zu unseren ambulanten Dienstleistungen von Pro Senectute Home – Pflege und Betreuung zu Hause finden Sie hier.

 

 

© Pro Senectute Kanton Zürich 2020