Aktuelles zur Situation Coronavirus

Pro Senectute Kanton Zürich ist weiterhin mit vielen Beratungs- und Dienstleistungsangeboten für Sie da. Nachfolgend ein paar wichtige Aktualisierungen:

 

Pro Senectute Infoline 058 591 15 15
Telefonische Beratung Montag – Freitag 08.30–12.00 Uhr, 13.30–17.00 Uhr, rufen Sie uns an und informieren Sie sich über unsere Dienstleistungen.

(Bitte beachten Sie: Die Infoline bietet keine medizinische Beratung an. Aufgrund der grossen Nachfrage kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Wir bitten um Verständnis. Tarif: Es gelten die Festnetztarife Ihres Anbieters.)

AMIGOS – in Kooperation mit Pro Senectute gibt es den kostenlosen Heimlieferdienst für Migros-Produkte ab sofort auch im Kanton Zürich. Erfahren Sie mehr.

Information zur Erreichbarkeit unserer sieben Dienstleistungscenter und der Geschäftsstelle
Unsere sieben Dienstleistungscenter und die Geschäftsstelle sind telefonisch und per E-Mail für Sie immer erreichbar! Zum Schutz der älteren Bevölkerung bleiben die Dienstleistungscenter und die Geschäftsstelle jedoch für alle Besuchenden und persönliche Beratungen bis auf Weiteres geschlossen.

Grundsätzlich werden alle Dienstleistungen von unseren Mitarbeitenden und Freiwilligen weiterhin und wenn immer möglich telefonisch und per E-Mail erbracht. Nach individueller Abklärung erbringen Mitarbeiter/-innen von Pro Senectute Kanton Zürich (keine Freiwilligen) auch in der aktuellen Situation Dienstleistungen bei der älteren Bevölkerung zu Hause. Dies unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesrates sowie des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Information zu ambulanten Dienstleistungen von Pro Senectute Home – Pflege und Betreuung zu Hause
Pro Senectute Home erbringt die ambulanten Dienstleistungen bei der älteren Bevölkerung zuhause weiter. Dies unter Einhaltung der verordneten und empfohlenen Schutzmassnahmen vom Bundesrat, des BAG und nach ausführlicher individueller Risikoabwägung.

Um die wichtige Grundversorgung der älteren Bevölkerung aufrecht zu erhalten, werden die Hauswirtschaftlichen Dienstleistungen falls nötig und wo möglich eingeschränkt. Dies gilt für die aktuellen Aufträge sowie zukünftige Anfragen.

Um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden und unsere Kundschaft zu schützen, werden wir unsere Kapazitäten zukünftig schwerpunktmässig auf die benötigte Grundversorgung der Bevölkerung konzentrieren. Über eine ev. Reduktion der nicht zwingend notwenigen Leistungen wird erst nach gründlicher Abklärung mit den Betroffenen entschieden.


Ferner gelten bis auf Weiteres folgende Einschränkungen:

 

Sistierung von Veranstaltungen der Ortsvertretungen in den Gemeinden bis auf Weiteres
Betroffen davon sind beispielsweise Mittagstische, Spielnachmittage, Ausflüge, Kurse etc.

Sistierung von öffentlichen Veranstaltungen
Von Pro Senectute Kanton Zürich (PSZH) geplante und organisierte öffentliche Veranstaltungen, inklusive Königshof Winterthur, werden bis auf Weiteres abgesagt, bzw. verschoben.

Sistierung aller PSZH Kurse Bildung und Kultur, Bewegungsangebote, Kurse für Freiwillige und Kurse der Ortsvertretungen bis auf Weiteres

Sistierung diverser interner Veranstaltungen bis auf Weiteres
Interne Veranstaltungen wie Erfas, grössere Team-Sitzungen, Fachhalbtage, Qualizirkel, diverse Einführungstage, Angehörigengruppen und Wertschätzungsanlässe für Freiwillige…

Sistierung der Besuche unserer Freiwilligen in Schulen und Kindergärten
PSZH sistiert Besuche von Freiwilligen in den Schulen und Kindergärten (GiK/SiS), um Freiwillige vor Ansteckung zu schützen. Der persönliche Entscheid soll auf jeden Fall mit der zuständigen Lehrperson und der Schulleitung / Kindergarten besprochen werden.

Sistierung unserer Dienstleistungen in Alters- und Pflegeheimen
Pro Senectute Kanton Zürich stellt bis auf Weiteres alle Besuche und Dienstleistungen von Mitarbeitenden und Freiwilligen in Alters- und Pflegeheimen ein.
Telefonische Kontakte und Beratungen finden selbstverständlich weiterhin statt.

Generelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelles BAG Plakat – So schützen wir uns (PDF 5.3.2020)

Der Bundesrat hat die aktuelle Lage bezüglich Coronavirus als «ausserordentliche Lage» eingestuft. Namentlich ältere Menschen sind besonders gefährdet. Für Pro Senectute Kanton Zürich (PSZH), unsere Mitarbeitenden, unsere Kundinnen und Kunden, Freiwilligen, Ehrenamtlichen (Ortsvertretungen in den Gemeinden) und Freien Mitarbeitenden geht diese Tatsache einher mit einer erhöhten Sorgfaltspflicht und Verantwortung für die ältere Bevölkerung im Kanton Zürich.

PSZH hält sich weiterhin vollumfänglich an die vom Bundesamt für Gesundheit kommunizierten Verhaltensregeln und Hygienemassnahmen sowie die Empfehlungen der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich. Zu Ihrem eigenen und dem Schutz anderer ist es wichtig, dass diese Verhaltensempfehlungen eingehalten werden.

An dieser Stelle veröffentlicht PSZH fortlaufend wichtige Informationen zur aktuellen Situation und Entwicklung betreffend Coronavirus. Daher bitten wir Sie, die Seite regelmässig zu besuchen.

Sollten Sie über die Informationen hinaus noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das PSZH Dienstleistungscenter in Ihrer Region.

Weitere Downloads vom BAG in verschiedenen Sprachen zum Coronavirus finden sie hier.

 

 

 

© Pro Senectute Kanton Zürich 2020