Jahresbericht 2020

Was für ein Jahr. Die Corona-Pandemie stellte das gesellschaftliche Miteinander, das Familienleben und den Alltag aller auf den Kopf. Von einem Tag auf den anderen stand die ältere Generation als Risikogruppe im Fokus – ihr Schutz wurde zum zentralen Anliegen.

Soziales und Beratung — Wir beraten individuell und helfen gezielt.

5,762
74%
82%

«2020 machte ich viele Hausbesuche bei meinen Mandantinnen und Mandanten – oder besser gesagt, ‹Fenster- oder Haustürbesuche›. Wegen des Lockdowns zu Hause isoliert, freuten sie sich sehr, wenn ich ihnen Dokumente persönlich vorbeibrachte und bei einem Schwatz in sicherer Distanz noch ein paar persönliche Worte mit ihnen wechselte», erklärt Madeleine Grünig, Mitarbeiterin der Sozialberatung.

Lesen Sie mehr auf Seite 14

Finanzielles — Wir entlasten in finanziellen und administrativen Angelegenheiten – kompetent und diskret.

1,119
89,519
4,538

Besondere Situationen verlangen nach besonderen Lösungen, sagte sich ein Freiwilliger des Treuhanddienstes und gratulierte einer Mandantin zum 100. Geburtstag kurzerhand mit einem Geburtstagsständchen per Skype. Aber auch andere bewiesen Kreativität: Um an die Bankdokumente eines Mandanten zu gelangen, liess dieser seine Bankbelege in einem an Schnüren befestigten «Osterkörbchen» vom Balkon heruntergleiten. Solche Beispiele zeigen, dass dank des beherzten Einsatzes unserer Mitarbeitenden und Freiwilligen das Tagesgeschäft trotz erschwerter Bedingungen mit grossem Engagement weitergeführt wurde.

Lesen Sie mehr auf Seite 17

 

Hilfen zu Hause — rundum gut versorgt.

28,612
544
112,739

«Der Mahlzeitendienst CasaGusto stellte auch im Lockdown sicher, dass sich ältere Menschen jederzeit gesund ernähren konnten, ohne selbst einkaufen und kochen zu müssen. Auch setzten sie sich dadurch einer möglichen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in den Läden nicht aus», meint Daniel Güntlisberger, Bereichsleiter Services bei Pro Senectute Kanton Zürich.

Lesen Sie mehr auf Seite 18

 

Sport und Bildung — Wir fördern Gesundheit, geistige Fitness und ermöglichen persönliche Begegnungen.

481
435
33,713
17,876
163

2020 war vieles anders, so auch im Bereich Bewegung und Sport. Mit dem Lockdown im Frühling mussten die Sportkurse eingestellt werden. «Aus den Rückmeldungen der Seniorinnen und Senioren merkten wir aber, dass ihnen Bewegung in dieser schwierigen Zeit sehr gut tun würde. Also beschlossen wir, die beliebte Everdance® Stunde einfach ins Freie zu verlegen. Dank des schönen und warmen Frühlingswetters ging das prima, und die Seniorinnen und Senioren genossen es sehr», erklärt Thera Hildebrand, Everdance® Kursleiterin.

Lesen Sie mehr auf Seite 22

 

Dienstleistungen für Organisationen — Wir sind ein verlässlicher Partner für Arbeitgeber und Gemeinden.

1,956

«Ich stehe kurz vor der Pensionierung und hatte mich schon länger für ein Seminar von AvantAge angemeldet. Zum Glück wurde dieses während des Lockdowns nicht einfach abgesagt, sondern als Webinar angeboten. Das Seminar gab mir Sicherheit und Zuversicht für die kommende neue Lebensphase», erklärt der 62-jährige Simon M.

Lesen Sie mehr auf Seite 25

 

Freiwillig engagiert — Wir ermöglichen ein bereicherndes Engagement.

316,671

«Ich arbeite gerne mit den vielen motivierten Lehrpersonen zusammen. Aber eine ganz besondere Freude bereitet mir das Lächeln der Kinder, wenn sie nach meinen Erklärungen den Schulstoff begriffen haben», erzählt eine Seniorin, die sich im Rahmen von «Generationen im Klassenzimmer» engagiert. Freiwillig tätige Seniorinnen und Senioren unterstützen Schülerinnen und Schüler im Unterricht beim Lesen, Schreiben und Rechnen.

Lesen Sie mehr auf Seite 28

Was motiviert Freiwillige für ihr Engagement?

Ohne das wertvolle Engagement der Freiwilligen wäre die Arbeit von Pro Senectute Kanton Zürich für die ältere Bevölkerung nicht möglich. Um eine langfristig gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Freiwilligen zu gewährleisten, möchten wir wissen, wie sie unsere Organisation und Arbeit wahrnehmen. Wie die Umfrage vom April 2020 bei 1’500 Teilnehmenden zeigt, bringen gemeinnützige Einsätze den Freiwilligen eine besondere Erfüllung und Bereicherung.

62%
43%
39%
77%

Spenden und Legate — Unterstützung, die wirkt.

25,751
3.31 Mio

2020 haben 25’751 Spenderinnen und Spender ihre Solidarität für ältere Mitmenschen bekundet und Pro Senectute Kanton Zürich mit Zuwendungen unterstützt. Dafür danken wir herzlich. Mit diesen wertvollen Spenden konnten wir in diesem herausfordernden Jahr weiterhin unsere kostenlose Sozialberatung wie auch andere wichtige Dienstleistungen für unsere Seniorinnen und Senioren erbringen.

Lesen Sie mehr auf Seite 32

Danke

Ein grosses Dankeschön an alle, die Pro Senectute Kanton Zürich in diesem Ausnahmejahr unterstützt haben – sei es als Mitarbeitende, Spender oder Kunde. Ein besonderer Dank geht an unsere Freiwilligen, die mit ihrem tatkräftigen Einsatz auch in diesem Jahr sehr viel geleistet haben.

© Pro Senectute Kanton Zürich 2021